Acker-Riesenschirmpilz, Geschundener Schirmpilz Macrolepiota excoriata

Acker-Riesenschirmpilz, Geschundener Schirmpilz Macrolepiota excoriata 

Pilzliteratur und anderes zur Gattung Macrolepiota

  

Die Autoren dieser Bücher sind J.K. Misra, Peter Jordan, Ewald Gerhardt, Ian Hall und Peter K. Buchanan.
 
Riesenschirmpilze (Macrolepiota) online:
Macrolepiota excoriata . Acker-Riesenschirmpilz
Macrolepiota procera . Riesenschirmpilz, Parasol
Macrolepiota puellaris . Jungfern-Schirmpilz
Macrolepiota rachodes . Rötender Schirmpilz

Großer Schirmpilz, Parasol (Lepiota procera).
Dieser herrliche Pilz ist besonders in Nadelwäldern eine bekannte Erscheinung. Ausgewachsene Riesen-Parasole können fast 1/2 m hoch werden .Zum Genuß ist der Schirmpilz aber nur im Jugendzustand zu empfehlen, wenn die Hüte noch wie Paukenschlegel geschlossen sind. Im Alter werden die Stiele holzig und zäh. Trotzdem der Stielgrund meist knollig angeschwollen ist, braucht eine Verwechslung mit dem gefürchteten Knollenblätterpilz nicht befürchtet zu werden; denn dem Parasol fehlen am Stielknollen jegliche Hüllreste, wie sie bei den Knollenblätterpilzen charakteristisch sind. Der Anfänger in der Pilzkunde sei darauf verwiesen, daß es bei uns nicht nur einen Schirmpilz gibt, sondern viele Schirmpilzarten; Ricken zählt deren 42 Arten auf.
Quelle: Zeitschrift für Pilzkunde 8/1929:122

Tintling-Logo