Fliegenpilz Amanita muscaria

Fliegenpilz Amanita muscaria Foto: K.M.

Bücher zum Fliegenpilz



Die Autoren der Fliegenpilzbücher dieser Seite sind Wolfgang Bauer, Edzard Klapp, Gülsüm Cengiz, Dirk F. Schulte, Christian Friedrich Brunner, Hans-Jürgen von Hemm, Heike Langenkamp, Fiona Cockwill und Heinrich Konstantin.

zum Fliegenpilz Amanita muscaria gibt es ein unerschöpfliches Angebot
an Literatur, Glücksbringern, Kalendern, Gebrauchsgegenständen, Geschenken, Nippes, Schmuck, etc.

In dem Widget können Sie nach Herzenslust Fliegenpilze suchen.

Geben Sie alternativ auch einen der unten stehenden Begriffe in den Suchschlitz ein.
Suchen Sie in allen Angeboten, werden sage und schreibe 18000 Artikel gelistet.
Sie können die Suche eingrenzen, indem Sie zum Beispiel nur bei den Büchern suchen, oder in englisch Books.
Hier macht die Eingabe "Fliegenpilz" aber wenig Sinn; besser wäre "fly agaric", dem englischen Namen für den Fliegenpilz. Es kommen 2840 Angebote. Amanite tue-mouche = 780 Angebote; usw.
Sie können auch mit weiteren Volksnamen anderer Länder für den Fliegenpilz suchen, als da wären: Vliegenzwam (NL),  Fluesvamp  (DK), Fluesopp (N), Flugsvamp (S), Punakärpässieni (FIN), Oronja falsa (E),  Ovolo malefico (I) etc.
Hier war das Angebot zum Zeitpunkt des Erstellens dieser Seite aber knapp. Aber das ändert sich derzeit schnell.

Noch mehr Volksnamen für den Fliegenpilz:
Milçəkqıran, Paprastuojė mosmerie, Muhara, Reig de fageda, Muchomłrka červená, Czerwiony mùchôrz, Muchorad³o, Muŝoamanito, matamoscas, Punane kärbseseen, Kuleto faltsu, Punakärpässieni, Rebentabois, Muchorizna, Légyölõ galóca, Berserkjasveppur,  Paprastoji musmirė, Sarkanā mušmire, Tzontecomananacatl, Muchomor czerwony, Muchotrávka červená, Rdeča mušnica, Sinek mantarı, Amanite towe-moxhes etc.

Der Fliegenpilz als Glückspilz . Anton der Fliegenpilz .

. zurück zum Index der Pilzbücher . Gattungen . Autoren


Tintling-Logo